Aktuelles

Inhaber von Schülerjahreskarten, Kindergartenfahrausweisen und Semestertickets, Abonnenten und Jobticketkunden können ihren vorhandenen Fahrschein nutzen. Es erfolgt keine separate Ausgabe von zusätzlichen Fahrscheinen, der bereits ausgegebene Fahrschein wird bundesweit anerkannt. Die Verrechnung der 9 Euro bzw. des Unterschiedsbetrages erfolgt automatisch über die Westerwaldbahn / Westerwaldbus.

Wichtig hierbei ist, dass ggf. bestehende Mitnahmeregelungen von Abos, Jobtickets und Monatskarten nur innerhalb des jeweiligen Tarifgebietes gelten, also nicht bundesweit in Anspruch genommen werden können. Das bedeutet, dass bestehende VRM-Mitnahmeregelungen tatsächlich nur im VRM gelten. Die zeitliche Beschränkung, z.B. der 9-Uhr-Monatskarte im Abo, hingegen entfällt, auch bei deutschlandweiter Nutzung.

Die letzten Details der Umsetzung stehen allerdings erst nach dem Beschluss des Entlastungspaketes im Bundesrat am 20.5.2022 fest.